zurück zur Übersicht

SecureLink on Tour: München mit Tablet und Lederhose

Rythm 'n' Link: Felix rockt das Munich Beach Resort
Rythm ’n‘ Link: Felix rockt das Munich Beach Resort

Ende der vorletzten Woche war der Münchener Hauptstandort der SecureLink Germany GmbH in der Paul-Gerhardt-Allee wie ausgestorben. Einsam hallte der Klang von Schlagbohrer und Winkelschleifer durch die leeren Gänge des Bürotraktes, Knäuel trockener Netzwerkkabel wehten an verwaisten Schreibtischen vorbei.

Was war der Grund? Während sich die Marktleiter der hiesigen Supermärkte angesichts der  unerwartet hohen Umsatzeinbußen zur Mittagszeit den Kopf darüber zerbrachen, war die gesamte Belegschaft der SecureLink Germany GmbH auf dem Weg in das Erdinger Moos. Denn das alljährliche Teamevent stand an. Dessen formaler Teil erhielt zu Beginn im Information Security Hub (ISH) am Münchener Flughafen einen würdigen Rahmen.

Tag 1: Cyber-Alarm im ISH am Flughafen München

Neben der Münchener Belegschaft waren auch ein Großteil der schwäbischen Vertretung aus Augsburg, sowie die Mannschaft der hessischen Kolonie aus Frankfurt a. M. anwesend. Das Aufeinandertreffen der einzelnen Standortvertretungen gestaltete sich herzlich. Sieht man sich doch auch nur allzu selten. Nach der gewohnt routinierten Einstimmung auf das dreitägige Teamevent durch den CEO Andreas Mertz gab es Alarm. Begleitet von Sirenengeheul stellte man den Anwesenden recht eindrücklich die einzigartigen Trainingsmöglichkeiten des ISH vor. Im Anschluss präsentierten die Leiter der einzelnen Abteilungen ihre jeweilige Halbjahresbilanz. Begeisterung überall!

Zur Auflockerung folgte daraufhin ein Speed Dating der besonderen Art. Im Vorfeld waren alle Securelinker in fünf Gruppen unterteilt worden. Pro Dating-Runde hatten die einzelnen Gruppen folglich für zehn Minuten die Gelegenheit, mit einem Vertreter der fünf anwesenden Technologiepartner ins Gespräch zu kommen. Die begehrten Häppchen und Softgetränke rundeten diese Horizonterweiterung gut ab.

Die „Avengers“ der Cyber Security: Als Team unschlagbar!

Am Ende des formalen Teils standen die Mitarbeiter selbst im Mittelpunkt. Denn es wurden die Erfolgsstories der einzelnen Projektteams aus den Bereichen Consulting und Sales vorgestellt. Diese Neuerung zum Teamevent kam bei allen bestens an, konnte man sich doch nun endlich ein genaues Bild davon machen, von was am Mittagstisch zuvor stets die Rede war. Hinterher war man sich einig: Die tolle Zusammenarbeit über die Abteilungen hinweg hat den Weg für diese Erfolge geebnet.

Als der bayrische Himmel zunehmend von Wolken bedeckt wurde, war es höchste Zeit, zum Munich Beach Resort aufzubrechen. An der ehemals olympischen Regattastrecke warteten selbstgemachte Burger und leckere Drinks zur Erfrischung. Während sich einige mit größtem Eifer diesen Dingen hingaben, zauberten andere beim Beachvolleyball. Dabei kamen durchaus verborgene Talente zum Vorschein, die meist jedoch wenig mit dem Sport Volleyball an sich zu tun hatten. Zu fortgeschrittener Stunde spielte dann ein Wolkenbruch den Spielverderber und beendete das bunte Treiben. Da halfen auch die stylischen neuen Softshell-Jacken im SecureLink Design nicht mehr.

TAG 2: Nass von oben bis unten, aber feucht-fröhlich

Am darauffolgenden Tag ging es ebenso feuchtfröhlich weiter, wie es tags zuvor aufgehört hatte. Zwei Busse brachten die SecureLinker nach Bad Tölz. Während der Fahrt entschlossen sich bereits einige besonders Eifrige, mit mehreren kräftigen Schlucken die bayrische Brauereikultur zu unterstützen. Am Ziel der Reise angekommen, teilte sich die Gruppe auf. Der eine (doch deutlich größere) Teil erkundete bei einer Stadtführung das oberbayrische Schmuckkästchen Bad Tölz. Der andere trotzte dem Regenwetter und raftete 10km von Lenggries nach Bad Tölz auf der Isar. Nachdem also jeder den Tag nach seinen Vorstellungen gestaltet hatte, kamen beide Gruppen letztlich wieder bei Weißwurst, Breze und einem hopfenhaltigen Kaltgetränk zusammen.

Wieder in München angekommen hatte jeder ein paar Stunden Zeit, um sich etwas frisch zu machen. Nachdem dies dem einen mehr als dem anderen geglückt war, traf man sich zu einem stilvollen Ausklang des Abends in der Birdie Bar. Wieder einmal erfreute sich das kulinarische Angebot größter Begeisterung unter den Anwesenden. Im weiteren Verlauf des Abends sorgten ein DJ und wohl auch die zahlreichen Drink-Variationen sowie der Sieg der belgischen Mannschaft für eine ausgelassene Stimmung.

Tag 3: Platz do, de Linkas kemma!

Am späten Vormittag des nächsten Tages näherte sich das Teamevent 2018 bei bestem Wetter der Zielgeraden. Am Rande des Viktualienmarktes sah das Programm wieder eine Teilung der (nahezu vollständigen) Teilnehmerzahl in zwei Gruppen vor. So manches Gesicht offenbarte, dass sein Weg direkt vom Münchener Nachtleben zum Treffpunkt geführt hatte.

Zum einen stand eine Stadtführung durch das alte München auf dem Programm. Zum anderen wurde München auf sogenannten Conference Bikes erkundet. Eine eigenartige Konstruktion eines Fahrrads mit sechs Plätzen, das auf den Münchener Straßen durchaus für Aufsehen sorgte. Nach gut einer Stunde wurde dann gewechselt, sodass jeder Teilnehmer auf seine Kosten kam. Einige schienen die Fahrradtour mit einem Spinningkurs zu verwechseln und stellten einen neuen Geschwindigkeitsrekord auf. Andere verhielten sich wie ein Marathonläufer, der auf Kilometer 39,4 verzweifelt versucht, den nächsten Wasserstand zu erreichen.

Trotz dieser konditionellen und teils wettertechnischen Herausforderungen war das Team Event 2018 wieder rundherum ein Erfolg. Alleine die drei Tage zeigten mir, wie sehr ein derartiges Event den Zusammenhalt untereinander stärken kann. Da ich erst ein halbes Jahr im Unternehmen bin, war das Team Event 2018 eine tolle Gelegenheit für mich, mal nahezu alle Gesichter der deutschen SecureLink Familie zu sehen. Gerade die Momente während der drei Tage, in denen man gemeinsam gelacht, Sport getrieben, oder auch tiefgründige Gespräche geführt hat, habe ich genossen. Ich freue mich schon jetzt auf das nächste Team Event.

 


Links:

Kicking with Mickey: Company Kickoff 2018 in Disneyland
iT-CUBE on Tour 2017: CYBERLIN, WIR KOMMEN!
iT-CUBE on Tour: Tirol 2016

Bild: ©SecureLink Germany GmbH 2018

Schreibe einen Kommentar

Wir nehmen Datenschutz ernst! Deshalb informieren wir Sie, was mit Ihren Daten geschieht:

  • Daten aus Formularen und Webseiten-Tracking können von uns zur Analyse gespeichert werden
  • Die Daten können zur Optimierung der Webseite ausgewertet werden. Das ermöglicht es uns, besser zu verstehen, wo das Interesse unserer Besucher liegt. Wir benutzen primär Hubspot für dieses Tracking (mehr dazu finden Sie in der Erklärung auf unserer Datenschutzseite, siehe unten)
  • Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Im Rahmen von Veranstaltungen, an denen Sie teilnehmen möchten, kann es nötig sein, dass Ihre Daten an Vertragspartner übermittelt werden.
  • Sie haben jederzeit ein Recht auf die Herausgabe, Berichtigung oder Löschung persönlicher Daten.
  • Sie können Ihre Einwilligung, mit uns in Kontakt zu treten, jederzeit mit sofortiger Wirkung widerrufen.

Weitere Details dazu, was wir mit den Daten tun und nicht tun finden Sie auf unserer Datenschutzseite, oder schreiben Sie mich bei Fragen direkt an!

Felix Möckel
Data Protection Officer