zurück zur Übersicht

it-sa 2018: Rege Teilnahme am großen Familientreffen der IT-Sicherheit

Ein Furby wurde live im Forum Orange gehackedBereits zum zehnten Mal öffnete die it-sa ihre Tore. Dabei ermöglichte die Fachmesse für IT-Sicherheit wieder einmal einen fruchtbaren Direktkontakt zwischen Ausstellern und Fachbesuchern. Die Messebetreiber hatten dieses Jahr aber nicht nur wegen des 10-jährigen Jubiläums Grund, die Korken knallen zu lassen. Auch in diesem Jahr unterstrich die Veranstaltung seinen Stellenwert als „Home of IT-Security“ auf beeindruckende Art und Weise und konnte mit neuen Bestmarken aufwarten.

So präsentierten 696 Aussteller aus 27 Ländern ihr jeweiliges Produktangebot einem Publikum von insgesamt 14.290 Fachbesuchern. Nur zum Vergleich; im Jahr zuvor waren es noch 630 Aussteller und 12.780 Besucher. Diese neuen Rekorde belegen nach Meinung der Veranstalter eindeutig: Bei der it-sa handelt es sich um die weltweit größte IT-Sicherheitsmesse.

it-sa 2018: Das große Familientreffen der IT-Sicherheit

Bei einem derartig renommierten IT-Security-Großevent ist die SecureLink Germany, als einer der größten europäischen Security Provider, natürlich nicht wegzudenken. Deshalb wurde auch in diesem Jahr bereits Monate vor der it-sa an einem Standkonzept gefeilt, dass selbst dem eingestaubtesten IT-Guru das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen sollte. Im Nachhinein lässt sich wohl von einem klassischen Start-Ziel Sieg sprechen. Denn das konzipierte „Forum Orange“ übertraf alle Erwartungen und kam bestens an.

Obwohl es mehr als eine schwierige Herausforderung im Vorfeld war, sich im Ameisenbau it-sa von den anderen Ausstellern abzuheben, ist es doch letztlich zur vollsten Zufriedenheit aller SecureLinker gelungen. Grund dafür war nicht zuletzt, dass am Forum Orange stets ein spannendes Programm geboten wurde. Denn auch das interessierteste Fachpublikum lässt sich nur mit Brot und Spiele ködern.

„Blau blau blau sind alle meine Farben“

Dabei hob sich das diesjährige it-sa-Motto „Cyber Defense Made Easy“ der SecureLink von den Konzepten der umliegenden Aussteller so erfrischend ab, wie ein Live Konzert von Cro in einem Altenheim. Denn die SecureLinker kamen durch ihr Outfit dem Motto mehr als nach. Lässige Sneaker im trendigen SecureLink-Blau wurden gekonnt mit einem gleichfarbigen Poloshirt kombiniert. Selbst Karl Lagerfeld hätte wohl lauthals applaudiert angesichts dieses modischen Feingespürs. Und spätestens dadurch war auch dem letzten Besucher klar, an der SecureLink kommt man beim Thema IT-Security nicht mehr vorbei.

Geschäftiges Treiben herrschte am Forum Orange

Hilfe bekamen die SecureLinker von ihren Partnern Blueliv, Flughafen München, Palo Alto Networks, Splunk, Synack und Vectra, die ebenfalls in toller Zusammenarbeit am Forum Orange vertreten waren. Mit dieser starken Aufstellung war es bereits am Messestand möglich, überzeugende Lösungswege für die jeweiligen Anliegen der Interessenten aufzuzeigen.

Den ganzen Tag über fanden am Messestand Präsentationen zu Themen statt, welche die Branche aktuell bewegen. Neben der SecureLink stellten auch die Partner in ihren Vorträgen Lösungskonzepte zu diesen Thematiken vor. Besonders gut kam beim Publikum dabei ein Live-Hack an, bei dem mit Hilfe der Stimme eines gehackten Furbys Befehle an die Sprachbox Alexa weitergegeben wurden und somit das Smart Home Konzept manipuliert wurde.

Doch nicht nur fachlich war der Messeauftritt am Forum Orange Champions League reif. Auch auf kulinarischer Ebene wussten die SecureLinker zu überzeugen. So liefen sowohl eine Popcorn-, als auch eine Kaffee-Maschine den ganzen Tag über auf Hochbetrieb.

Glücksrad-Nostalgie am Forum Orange

Nach der Vortragsreihe gegen Ende des Messetages stand aber das eigentliche Highlight an: An einem Glücksrad hatten die Messebesucher die Chance, tolle Preise zu gewinnen. Von Socken, Shirts oder süße Leckereien, gesponsert von den SecureLink Partnern, konnte man auch Rabattaktionen auf  bestehende SecureLink-Produkte abräumen. Jeder Teilnehmer konnte zusätzlich seine Visitenkarten in eine Losbox werfen, aus der eine Glücksfee am Ende des Tages den Gewinner eines brandneuen E-Scooters ermittelte. Blueliv sponserte dabei das heiße Gefährt.

Außerdem bekam jeder Teilnehmer ein kühles Bier oder einen erfrischenden Prosecco. Es liegt wohl auf der Hand, dass gerade letzteres nach dem langen Messetag bestens ankam. Den SecureLinkern war es am Ende der it-sa recht, musste man doch nicht mehr so viel Gepäck zurück nach München schleppen.

Am Abend des zweiten it-sa Tages wurde auf der fetzigen Ausstellerparty ein bereits bestehender Eindruck unterstrichen: Im Grunde ist die it-sa ein großes Familientreffen. Man kennt sich untereinander sehr gut, tauscht sich aus und kämpft letztlich für ein gemeinsames Ziel – die IT-Landschaft so sicher wie möglich zu machen. Und dabei kommen Besucher auf Ihre Kosten, denn Sie treffen das Who-is-Who der IT-Security Branche.

 

Auch wenn die it-sa viel Arbeit für die SecureLinker bedeutet, bleibt sie doch jedes Mal in schöner Erinnerung. Nicht zuletzt deswegen, weil man auch intern als Team noch weiter zusammenwächst. Daher steht aufgrund der zahlreichen Erkenntnisse und Kontakte schon so sicher fest, wie der FC Bayern auch dieses Jahr wieder Deutscher Meister wird:

Die SecureLink Germany bleibt der it-sa auch nächstes Jahr treu.

Die it-sa 2018 war wieder ein voller Erfolg. Man sieht sich nächstes Jahr!

 

Schreibe einen Kommentar

Wir nehmen Datenschutz ernst! Deshalb informieren wir Sie, was mit Ihren Daten geschieht:

  • Daten aus Formularen und Webseiten-Tracking können von uns zur Analyse gespeichert werden
  • Die Daten können zur Optimierung der Webseite ausgewertet werden. Das ermöglicht es uns, besser zu verstehen, wo das Interesse unserer Besucher liegt. Wir benutzen primär Hubspot für dieses Tracking (mehr dazu finden Sie in der Erklärung auf unserer Datenschutzseite, siehe unten)
  • Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Im Rahmen von Veranstaltungen, an denen Sie teilnehmen möchten, kann es nötig sein, dass Ihre Daten an Vertragspartner übermittelt werden.
  • Sie haben jederzeit ein Recht auf die Herausgabe, Berichtigung oder Löschung persönlicher Daten.
  • Sie können Ihre Einwilligung, mit uns in Kontakt zu treten, jederzeit mit sofortiger Wirkung widerrufen.

Weitere Details dazu, was wir mit den Daten tun und nicht tun finden Sie auf unserer Datenschutzseite, oder schreiben Sie mich bei Fragen direkt an!

Felix Möckel
Data Protection Officer